Birgit 0177 32 98 271 Hannes 0179 399 3879 info@yab-yum.de

TROMMELN

Trommeln steht für Rhythmus. Rhythmus ist die Basis auf der sich alle Musik aufbaut. Wie das Fundament eines Bauwerkes, so ist der Rhythmus das Fundament der Musik.
In der afrikanischen Trommelmusik lässt sich großartig beobachten, wie eigenständig, vielfältig und variabel dieses rhythmische Fundament für sich allein funktionieren kann.
Hier geht es nicht darum, dass eine Trommel sich in der Musik hervor tut, sondern darum, dass es sich um eine Orchestrierung handelt.
Wie die Zahnräder in einem Getriebe greifen verschiedene Trommelstimmen ineinander, um ein Klangbild zu bilden und aufzubauen, welches einen spezifischen Rhythmus ausmacht und definiert.
Der Rhythmus muss gut funktionieren, denn er dient einem meist ganz bestimmten Zweck. Dieser Zweck mag unserer Erfahrung nicht mehr so nahe sein, dennoch hat er seine Kraft aus der Tradition empfangen.
Für mich ist es immer gut, wenn ich weiß und mitzuteilen vermag, aus welchem sozio- kulturellen Kontext ein rhythmisches Konzept entstanden ist und seine Lebendigkeit erhalten hat.
Die Rhythmen von Afrika sind stark und haben sich über die Jahrhunderte in die neue Welt gerettet, mit ganz großer Überzeugungskraft.
Musikstile wie Salsa, Samba, Reggae und viele andere generieren ihre Kraft und Lebensfreude aus der afrikanischen Trommelkultur.
Das Musizieren auf der Trommel ist etwas ganz stark Soziales. Du übernimmst mit deinem Instrument eine genau definierte Position und Verantwortung innerhalb eines rhythmischen Geschehens. Gleichzeitig wirst du unterstützt und getragen von dem Gesamtgeschehen um dich herum. Aus diesem Getragensein können sich für dich Impulse entwickeln, die in deinem Spiel zum Ausdruck kommen möchten. Du kannst variieren und improvisieren, doch sobald die Mitspieler um dich herum signalisieren, dass sie dir nicht folgen können, wirst du aufgefordert sein, die Verantwortung für das Gemeinsame wieder zu übernehmen.
Das ist eigentlich die Idee, nach der in meiner Vorstellung Musik funktionieren kann.
Virtuosität ist kein Selbstzweck, sondern lediglich gefragt, wenn sie diejenigen zu inspirieren vermag, die am Klangkörper beteiligt sind. Publikum ist in diesem Sinne zweitrangig denn es geht darum, die Freude aus uns selbst zu generieren. Alle am Orchester Beteiligten sollen sich an dem gemeinschaftlichen Projekt erfreuen. Erst dann springt Spaß und Freude auf Außenstehende über. Ist es nicht so?
Die Musik die ich über den Rhythmus vermitteln möchte, ist in der westafrikanischen Kultur verankert. Sie beinhaltet das kleine Geheimnis der afrikanischen Rhythmik.
Ich vermittle dieses Geheimnis in den unterschiedlichsten Settings; mit Menschen aller Altersgruppen, und unterschiedlichsten körperlichen und geistigen Voraussetzungen.

come and drum …

Termine

Djembé Orchester Masterclass // montags

Tag bzw. Datum : Montag fortlaufend
Uhrzeit: 10-12 Uhr
Beitrag: 55 € monatlich
Ort: Bürgerzentrum Alte Heid in Oberhausen
>> ANMELDUNG telefonisch bei Hannes 0179 399 38 79

Im Rahmen der masterclass arbeiten wir gezielt am Aufbau und der Dramaturgie von Perkussionsstücken zur Präsentation.
Hier wird die Funktion der einzelnen Trommeln als Teile eines Gesamtorchesters besonders deutlich.
Call and respond Techniken und Unisono Breaks, sowie Verdichtung und Dynamik werden gezeigt und trainiert.
Verschiedene, traditionelle Begleitstimmen auf Djemben und Basstrommeln werden komplexer und öffnen zunehmend Räume zur individuellen Improvisation.

Afro-cuban Percussion // montags

für Fortgeschrittene

Tag: Montag fortlaufend
Uhrzeit: 18-19 Uhr
Beitrag: 105 € | 10 Termine
Ort: Proberaum bei Jahns in Oberhausen
>> ANMELDUNG  telefonisch bei Hannes 0179 399 38 79

Aus der afro kubanischen Musik sind die Trommeln in unterschiedlichen Settings nicht wegzudenken.
In der Salsa, in der Straßenmusik, im Karneval und im Gottesdienst der Santeria kommen Ihnen jeweils herausragende Bedeutungen zu.
Besonders die Straßenrumba und die Santeria werden quasi ausschließlich von Trommeln und Gesang bespielt.
In diesem Kurs stehen jedem drei aufeinander abgestimmtes Trommeln in unterschiedlichen Tonhöhen zur Verfügung. So bietet sich der Raum, um die melodiösen Möglichkeiten der Instrumente zu erkunden und zu erwecken.

Djembé Fortgeschrittene // freitags

Tag: Freitag fortlaufend
Uhrzeit: 18-19.30 Uhr
Ort: Proberaum bei Jahns Oberhausen
Beitrag: 105 € | 10 Termine
Anmeldung: telefonisch bei Hannes 0179 399 38 79

Um zu beschreiben, wie ein traditioneller Rhythmus aufgebaut ist, benutze ich gerne das Bild von Zahnrädern in einem Getriebe.
Je reibungsloser diese Räder ineinander greifen, desto runder läuft der Motor.
Auf vergleichbare Weise funktionieren die Begleitstimmen in einem afrikanischen Rhythmus.
Die Schönheit und Kraft der Musik ergibt sich aus dieser Abstimmung und Reibungslosigkeit. In diesem Kurs arbeiten wir an einer ausgewogenen Mehrstimmigkeit und finden elegante Möglichkeiten, die einzelnen Stimmen im Flow untereinander zu tauschen.
Unisono Breaks, sowie der Einsatz von Basstrommeln und Improvisationen runden das musikalische Geschehen in diesem Kurs ab.

Neu: Djembé für Anfänger // ab 28.10. mittwochs

Datum: ab 28.10.2020
Uhrzeit: 18 - 19.30 Uhr jeweils mittwochs
Ort: Proberaum bei Jahns Oberhausen (Liebknechtstr. 99 a)
Beitrag : 120 Euro ( 10 Abende)
>> ANMELDUNG telefonisch bei Hannes 0179-3993879 oder  info@yab-yum.de

Wir begeben uns auf die Suche nach dem „kleinen Geheimniss der afrikanischen Rhythmik“. Jeder Rhythmus hat sozusagen seine eigene Handynummer, unter der wir ihn erreichen, und mit ihm sprechen können.
Ich erzähl mal wie das geht und dann lassen wir die Trommeln sprechen.
Da höre ich immer gerne zu und freu mich drauf.

One good thing about music
When it hits you feel no pain
So hit me with music

Bob Marley

VISION